Avengers 3: Mit Marvel-Spielkarten gegen Thanos? Die Drehbuchschreiber zum Megaprojekt „Infinity War“!

Wie entsteht der epische Zweiteiler "Avengers 3: Infinity War"?
Verfasst von

Big, bigger, "Infinity War"! Marvels Kreative Stephen McFeely & Christopher Markus erklären, wie das Mammut-Projekt "Avengers 3" auf dem Papier entsteht und wo sich das gigantischste Crossover des MCU derzeit befindet...

Sie heißen Christopher Markus und Stephen McFeely, von Beruf sind sie Drehbuchschreiber und derzeit auf ganz besondererer Marvel-Mission: AVENGERS 3, das gigantische Leinwand-Crossover, das alles bisher Dagewesene im MCU in den Schatten stellt, will aufs Papier gebracht werden. In seinem spektakulären Phase 3-Initialzünder CAPTAIN AMERICA 3 hieß es noch Team Cap versus Team Iron Man, Sechs gegen Sechs. In INFINITY WAR heißt es ab Mai 2018 jedoch „Thanos gegen alle“. Und alle wiederum meint um die 70 tragende Charaktere des Marvel Cinematic Universe (*wir sind schon jetzt auf die Post-Credits gespannt*), die alle überzeugend in den epischen Zweiteiler eingebaut werden wollen. Wie also gehen Markus und McFeely daran, diese Mammutaufgabe zu bewältigen?

The Avengers 3: Infinity War, Part 1, 2, Thanos, Josh Brolin, Promo, Team
In "Infinity War" heißt es Thanos (Josh Brolin) gegen alle!

Im Gespräch mit Yahoo Movies erklärten die beiden Kreativen jetzt ihr Vorgehen: „Wir arbeiten an einer Menge Entwürfe. Wir sitzen am dritten Entwurf des ersten- und am zweiten Entwurf des zweiten Films. [Wir schreiben sie zusammen] so weit es uns möglich ist. An manchen Tagen arbeitet man nur an einem, aber das heißt nicht, dass man in der darauf folgenden Woche nicht mit dem anderen weitermacht. Und natürlich kommen Anmerkungen und alle möglichen Produktionssachen rein, zum Beispiel 'das Ding da drüben ist jetzt ein Fenster und keine Tür mehr, also ändert das.‘ Oder 'wir gehen nicht mehr in jene Stadt dort, wir gehen jetzt in diese‘. Solche Sachen passieren ununterbrochen und werden auch in den kommenden Monaten so ablaufen.“

McFeely und Markus arbeiten also nahezu simultan an beiden Filmen und sind ständig damit beschäftigt, Änderungen in die bestehenden Entwürfe einzuarbeiten. Das mag an sich zunächst nicht außergewöhnlich wirken, werden Drehbücher doch ständig umgeschrieben. Vor INFINITY WAR (Part 1, der seit neuestem offiziell nur noch als INFINITY WAR betitelt ist), schickt Marvel darüber hinaus jedoch noch fünf andere Produktionen an den Start, die da wären: DR. STRANGE (Scott Derrickson), GUARDIANS OF THE GALAXY 2 (James Gunn), SPIDER-MAN: HOMECOMING (Jon Watts), THOR 3 (Taika Watiti), und BLACK PANTHER (Ryan Coogler). Erst nach diesen Filmen könne man wirklich sagen, wie die Dinge stehen und wo die Reise letztlich genau hingeht.

The Avengers 3: Infinity War, Thanos, Josh Brolin, Infinity Stones
Thanos trachtet nach den

Das bedeutet ebenso, dass sich McFeely und Markus auch ständig mit den Kollegen der genannten Marvel-Produktionen abstimmen müssen, um so die Kontingenz im MCU aufrecht zu halten. Denn du kannst in deinem eigenem Film freilich schlecht auf XY bauen, wenn der im Vorgänger-Film gestorben ist. Das führt unweigerlich zur Frage, wie genau die Scripter bei der Vielzahl an MCU-Charakteren den Überblick behalten? „Wenn wir uns gemeinsam mit den Russo-Brüdern und ein paar Verantwortlichen von Marvel einschließen“, erklären McFeely und Markus weiter, „dann gibt es da eine Wand mit Karten für Film eins, und eine Wand mit Karten für Film zwei, und auf einer dritten Wand gibt es kleine Baseball-Karten für jeweils jeden noch lebenden Charakter im Marvel Universe - bis hin zu Darcys [Anm. d. Red. - Praktikantin von Jane Foster in THOR gespielt von Kat Dennings] Boyfriend in THOR 2 - buchstäblich jeder, der [im MCU] nicht gestorben ist und als am Leben gilt….

Und dann fangen wir an die Karten rotieren zu lassen. Die große Szene“, formulieren die Drehbuchschreiber schließlich lachend, „ist im Grunde genommen das Zusammenkommen von Darcys Freund mit Galactus…“ INFINITY WAR, so können wir uns die Sache vorstellen, bildet quasi einen riesigen Sub-Plot, vor dessem Hintergrund sich viele kleinere Plots erstrecken, in welche die MCU-Charaktere in kleineren Gruppen zusammengescriptet werden. McFeely und Markus brauchen also den Blick für's Kleine wie für's große Ganze sowie darüber hinaus.... und nach gelungener Arbeit mit Sicherheit erst einmal Urlaub. Wir sind gespannt und wünschen den beiden für AVENGERS 3 auch weiterhin frohes Karten-Rotieren und gutes Gelingen. Was meint ihr? Wird Marvel das Mammut-Projekt "Infinity War" gelingen?

Quelle : Yahoo Movies - Credits: Marvel Studios