Batman v Superman: Was bedeutet das Ende von „Dawn of Justice“? [SPOILER]

Was bedeutet das Filmende von "Batman v Superman"?
Verfasst von

The Dark Knight & The Man of Steel kämpfen seit einer Woche in der Gladiatoren-Arena "Batman v Superman: Dawn of Justice". Und am Ende kommt's ganz dicke! Was allerdings bedeutet das Ende für zukünftige Filme, etwa "Justice League"? Und was sagt Regisseur Zack Snyder?

Batman v Superman: Dawn of Justice ist seit einer Woche im Kino. Wenn ihr diese Zeilen lest, habt ihr euch entweder bereits in die Gladiatoren-Arena gewagt, seid allerdings mit ner Menge Fragen wieder herausgekommen, auf die ihr nun Antworten sucht. Oder aber, ihr habt euch im Schutt von Metropolis und Gotham City verirrt und wollt sicherlich nicht gespoilert werden! Im letzteren Fall: Schnappt euch n Platz im Kino, lest gerne auch unser Review zu Batman v Superman Dawn of Justice und kommt dann wieder. Für alle anderen: *Keine weitere Spoiler-Warnung. Here We Go!* Seit einer Woche wissen wir, dass Dawn of Justice nicht nur mit einer Beerdigung beginnt (die Eltern von Bruce Wayne), sondern ebenso mit einer endet!…

The Man of Steel ist tot (*so, jetzt ist es raus!*) und wird am Ende des Films zu Grabe getragen! Nachdem Batman (Ben Affleck) und Superman (Henry Cavill) also zur Besinnung kamen, von Erzfeinden zu Best Buddies wurden und die wahre Bedrohung in Form von Lex Luthor (Jesse Eisenberg) alias Frankenstein und seinem Monster Doomsday erkannten, zogen sie gemeinsam mit Wonder Woman in den Kampf. Selbst (atomarer) Raketenbeschuss im Weltall durch die Regierung konnte Doomsday nicht zerstören (*Stümper!*). Denn das Monster ist aus dem gleichen kryptonischen Stoff, aus dem auch Superman- und DC-Träume gemacht sind. Superman - hoffnungsloser ‚Gutmensch‘ (From Krypton with Love Baby!) opfert sich also, um die Menschheit zu retten.

Mit einem Speer aus grünem Kryptonit (*den Lois Lane doch tatsächlich zuvor im Wasser versenkt!? Warum hast du das gemacht!? Es hätte ja auch zu einfach sein können!*) bewaffnet, das allerdings wie eine Art radioaktives Gift wirkt und Superman (und somit auch Doomsday) schwächt, fliegt The Man of Steel geradewegs auf das Monster zu, bereit, es aufzuspießen. Allerdings durchbohrt gleichzeitig ein Stachel Doomsdays den geschwächten Körper des Man of Steel. Das Monster stirbt und Superman ebenso.

Damit folgt das Zack Snyder-Werk also der Comic-Vorlage, in dem ebenso Doomsday The Man of Steel zur Strecke bringt. Dort kehrt Superman allerdings zurück. So also auch in der Filmwelt? Denn so steht für nächstes Jahr ja bereits die JUSTICE LEAGUE in den Startlöchern. Wenn es um die kommende Clique der größten DC-Superhelden geht, haben wir Ben Afflecks verheißungsvollen Blick in Richtung Henry Cavill in unserem exklusiven Interview zu Batman v Superman wohl richtig gelesen. Und auch Regisseur Zack Snyder, der ebenso in JUSTICE LEAGUE Regie führen wird, scheint, was dieses Thema angeht, klar im Team Batman zu spielen.

Batman v Superman, Dawn of Justice, Europapremiere, Ben Affleck, Henry Cavill, Interview, exklusiv
Ben Affleck und Henry Cavill im exklusiven Interview zu "Dawn of Justice".

Denn von Entertainment Weekly auf Supermans Filmtod angesprochen, lieferte der die Begründung: „Ich wollte, dass Bruce Wayne die JUSTICE LEAGUE aufbaut“, sagte Snyder und führte fort: „Ich hatte das Gefühl, dass es durch Supermans Anwesenheit andere Gespräche werden, richtig? Das würde dann in etwa so ablaufen: ‚Ich und Superman wollen ne Justice League aufmachen, woraufhin [andere Helden sagen würden] ‚Okay, yeah, ich bin dabei!‘ Mir schien es, als ob Bruce Wayne hinauszugehen hatte, um selbst diese sieben Samurai zu finden. Das sind viele interessante Voraussetzungen.“

Ok, Batman also auf JUSTICE LEAGUE-Gründungsmission? Das macht insofern Sinn, dass der Wächter von Gotham ja auch der weltbeste Detektiv ist. Und wie wir am Ende von Dawn of Justice erfahren, spannt The Dark Knight ja auch das zukünftige Team-Mitglied Diana Prince aka Wonder Woman in die Suche mit ein. Nachdem an Supermans Grab also eifrig JUSTICE LEAGUE-Pläne geschmiedet werden und Lois Lane Erde auf den Sarg des Man of Steel fallen lässt,...

... reißt uns Zack Snyder mit jenen gleichen Anti-Gravitationskräften aus dem Film, mit denen Superman bereits im Vorgänger THE MAN OF STEEL auftauchen sollte…. Superman also doch nicht tot? Zumindest wurde hier mächtig angeteast, dass noch Leben im Superhelden-Sarg steckt…. Taucht Superman also doch in JUSTICE LEAGUE auf (*und lässt zuvor lediglich Batman die Drecksarbeit machen?*)?

Snyder jedenfalls sieht mit Superman eine Art mythologischen Weg verbunden: „Da sind Geburt, Tod und Auferstehung. Und wenn du ihn zurückbringst - wer weiß, wer oder was er ist, wenn er zurückkehrt:“ Clever Herr Snyder! Denn so könnte sich JUSTICE LEAGUE storytechnisch dann direkt darum drehen, wie den gefallenen Gott Man of Steel zurückbringen…Für den Moment sagen wir: *RIP Superman* und gehen mit unserem Dossier zu Batman v Superman natürlich auch weiterhin auf Analyse-Kurs. Was haltet ihr vom Filmende von "Dawn of Justice"? Und wie findet ihr die Überlegungen Zack Snyders?

Quelle : DC Comics, Entertainment Weekly - Credits: DC Comics, melty.fr, Warner Bros./DC Comics, Warner Bros., Warner Bros. Entertainment