Eurovision 2016: Justin Timberlake feiert Weltpremiere mit "Can't Stop the Feeling"

Justin Timberlake wird live in Stockholm auf der ESC-Bühne seinen neuen Song "Can't Stop the Feeling" präsentieren
Verfasst von

Justin Timberlake kommt nach Schweden! Der „Sexy Back"-Sänger wird seinen neuen Gute-Laune-Hit „Can’t Stop the Feeling“ live auf der „Eurovision Song Contest“- Bühne in Stockholm präsentieren.

Zum ersten Mal in der 60-jährigen Geschichte des Eurovision Song Contest wird ein internationaler Superstar, der kein Kandidat ist, auf der ESC-Bühne auftreten. . Justin Timberlake wird seine Nummer-1-Hitsingle „Can’t Stop the Feeling“ zusammen mit seiner Band am Abend des 14. Mai live in Stockholm vorstellen. „Das ist eine große Ehre für uns, wir sind sehr glücklich darüber und gespannt auf Justins Auftritt hier in Stockholm“, sagt Sven Stojanovic, der Showproduzent des diesjährigen Eurovision Song Contests. „Das Besondere an dem Auftritt ist, dass die schwedischen Liedermacher Max Martin und Shelback den Song mit Timberlake koproduziert haben“. Insgesamt wurden für den Musikwettbewerb Songs von 42 Ländern eingereicht, für Deutschland wird THE VOICE 2015-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz mit dem Titel „Ghost“ antreten. Kandidatin Ann Sophie war letztes Jahr leider leer ausgegangen.

Auch der Executive Producer der Show, Martin Österdahl, zeigt sich begeistert über den prominenten Gast Timberlake: „Wir sind sehr stolz, einen der größten Künstler der Welt bei uns willkommen zu heißen! Es ist eine Ehre und eine Inspiration für uns alle“. Österdahl hat Recht: Justin Timberlake gilt mit neun gewonnenen Grammy Awards und vier Emmy Awards als einer der ganz großen Popstars seiner Generation. Am Samstag wird er gegen 21 Uhr auf der ESC-Bühne zu sehen sein.

Der Eurovision Song Contest ist die weltweit größte übertragene Unterhaltungssendung. Die drei Shows, das erste Halbfinale, das zweite Halbfinale und das Große Finale, erreichen mehr als 200 Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt und werden von fast 50 Staaten übertragen. Erstmals 1956 übertragen, war der ESC ein Versuch, das aufgewühlte Europa über eine unbeschwerte Unterhaltungssendung zusammen zu bringen. Das Thema des diesjährigen ESC "Come Together" hebt diesen Gedanken besonders hervor.

Quelle : eurovision.tv - Credits: Getty Images