Das Universum von melty
Edition Deutschland
100422 Leute sind online

Game of Thrones Staffel 6: Der 'Drachentanz' - Worum geht es in diesem Krieg genau?

Spätestens seit wir wissen, dass auf der DVD zu "Game Of Thrones" Staffel 5 ein Extra zum 'Dance Of Dragons' vorhanden sein soll, ist klar: Der 'Tanz der Drachen' könnte in Zukunft extrem wichtig werden für die Story von GoT. Worum geht es bei diesem Krieg genau? Hier die vollständigen Infos!

Was bedeutet der 'Tanz der Drachen'?

Habt ihr auch schon mitbekommen, dass es auf der DVD/Blu-ray zu "Game Of Thrones" Staffel 5 ein 20-minütiges Special zum "Dance Of Dragons" geben soll? Viele, die lediglich die Serie verfolgen, aber nicht die Buchvorlage "Das Lied von Eis und Feuer" von George RR Martin gelesen haben, fragen sich jetzt: "Häää? Was bedeutet das denn eigentlich?" Zwar wurde der 'Drachentanz' (Oder: 'Tanz der Drachen') bereits in der fünften Staffel kurz vor ihrem Tod von Stannis' Tochter Shireen erwähnt, so wirklich klar wurde allerdings nicht, wie dieser Bürgerkrieg der Targaryens ablief. Dabei könnte genau das für die Zukunft von 'Game Of Thrones' EXTREM wichtig werden oder sogar Stoff für einen angedachten GoT-Film sein. Deswegen erklären wir euch im Folgenden, was es genau mit dem 'Tanz der Drachen' auf sich hat!

Game of Thrones Staffel 5, GoT, HBO, Folge 9, The Dance Of Dragons, Liam Cunningham, Davos Seaworth, Kerry Ingram, Shireen Baratheon
Stannis' Tochter Shireen blätterte kurz vor ihrem Tod in einem Buch, in dem der 'Drachentanz' erklärt wurde.

Zunächst einmal die knallharten Fakten: Der 'Drachentanz'/'Tanz der Drachen' ist ein Bürgerkrieg, der 170 Jahre VOR den Ereignissen der Serie zwischen zwei Parteien von Haus Targaryen ausgetragen wurde. Wie konnte es zu diesem Krieg kommen und was haben eigentlich Ned Stark, Jon Arryn und Robert Baratheon damit zu tun?

Wie kam es zu diesem Krieg?

König Viserys I. Targaryen regierte von 103 - 129 n. A.E als Herr der Sieben Königslande. Eigentlich ging es Westeros und den angrenzenden Gebieten selten so gut, ABER während seiner Regierungszeit war er zweimal verheiratet: Einmal mit einer Frau namens Aemma Arryn, mit der er zwei Söhne (bereits früh verstorben) und seine Tochter Rhaenyra hatte, und einmal mit Alicent Hohenturm, die ihm direkt mehrere Nachkommen, u.a. Aegon II., schenkte. Und da wird's jetzt brenzlig!

Viserys hatte nämlich nach dem Tod seiner beiden Erstgeborenen aus Ehe Nr. 1 eigentlich seiner Tochter Rhaenyra die Nachfolge auf dem Thron versprochen. Damals konnte er ja nicht wissen, dass er noch einmal heiraten würde und seine zweite Frau ihm in Ehe Nr. 2 noch ein paar Söhne schenken würde, die als Nachfolger in Frage kämen. Viserys stand zwar zu seinem Wort und setzte letztendlich wirklich seine Tochter Rhaenyra als Erbin ein, allerdings stieß er damit bei seinen Söhnen, die nicht akzeptieren wollten, dass eine Frau an der Macht war, nicht gerade auf Zustimmung.

Logisch, Feminismus war und ist in Westeros nicht gerade angesagt (Was die wohl zu einer Merkel sagen würden?!)! Und so inszenierten Aegon mit seinen Anhänger noch an Viserys Todestag einen Putsch gegen seine Halbschwester und ließ sich wenig später in Königsmund zum König ernennen. Rhaenyra wiederum verschanzte sich in Drachenstein und erklärte Aegon zu einem Verräter, was er ganz genau genommen ja auch ist - just sayin'! - und zettelte einen Krieg gegen ihn an. Voilà, so viel zu den Anfängen des 'Drachentanzes'!

Game of Thrones, Game of Thrones Staffel 4, Game of Thrones Staffel 4 Episode 7, Game of Thrones Staffel 4 Episode 7 Intrigen Gewalt und große Dialoge, Daenerys, Daenerys Targaryen, Meereen, verführen, Daario, Jorah
Danaerys ist die letzte direkte Nachkommin der Targaryens
Wie verlief der Krieg?

Insgesamt stritten Rhaenyra und Aegon II. von 129 bis 131 n. A. E um die Macht der Sieben Königslande. Lange Rede, kurzer Sinn: Am Ende starben beide! Rhaenyra geriet in die Gefangenschaft ihres Halbbruders, der sie schließlich an seine Drachen verfütterte (Kennen wir diese Methode nicht irgendwoher?) und Aegon II. starb an seinen Kriegsverletzungen.

Während der Kriegsjahre schafften die beiden Herrscher es allerdings ganz Westeros so zu verwüsten, dass die Drachen schließlich ausstarben. Es gab mehrere bedeutende Schlachten, wie beispielsweise die 'Fall von Königsmund' (130 n. A.E.), die 'Schlacht am Königsweg' (131 n. A.E.) oder 'Die Stunde des Wolfes' (131 n. A.E.), die alle dazu beitrugen, dass am Ende des Krieges Rhaenyras Sohn, Aegon III. Targaryen, den Thron der Sieben Königslande bestieg.

Game of Thrones Staffel 6, GoT, Staffel 5, Steinmenschen, Jorah, Essos, Valyria, Drogo, Drachen, Danaerys Targaryen, Tyrion Lannister, Peter Dinklage
Eigentlich sind die Drachen ausgestorben... Nur Dany besitzt noch drei dieser possierlichen Tierchen!
Und was haben jetzt Ned Stark, Jon Arryn und Robert Baratheon mit dem Ganzen zu tun?

Direkt waren diese drei Akteure natürlich nicht am Kampf beteiligt, denn der Bürgerkrieg im Hause Targaryen fand einige Jahre VOR den Ereignissen der Serie statt. In der ersten Staffel "Game Of Thrones" wird allerdings deutlich, dass Haus Baratheon und Haus Stark eine besondere Verbindung haben und diese basiert indirekt (!) auch auf den Ereignissen des "Drachentanzes". Die Rede ist von 'Roberts Rebellion', die zwar auch ganze 17 Jahre vor "Game Of Thrones" stattfand, aber Haus Stark und Haus Baratheon auf Ewig (Ähm...ja! Stichwort: Neds Enthauptung!) miteinander verband.

Haus Targaryen war durch den Bürgerkrieg nämlich so enorm geschwächt, dass die inneren Konflikte irgendwann überhand nahmen. Schließlich gelangte Aerys Targaryen, übrigens der Letzte der Sippe, an die Macht. Der trug den vielsagenden Beinamen 'Der Irre', weil er, naja... einfach absolut durchgeknallt war und die Sieben Königslande in eine absolute Schreckensherrschaft verwandelte.

Als schließlich sein Sohn, Kronprinz Rhaegar Targaryen, auch noch Lyanna Stark - Schwester von Ned und Frau von Robert - entführte, wurde es Robert & Co. zu viel! Sie begehrten auf und wurden dabei von Jon Arryn unterstützt, der seit jeher auf der Seite der Rebellen war. Szenen, die wir eventuell schon ganz bald zu sehen bekommen, wenn man den Spoilern zum 'Turm der Freude' und Bran Starks Visionen Glauben schenken kann.

Game Of Thrones Staffel 5, GoT, Ned Stark, Eddard Stark, Rächer von Westeros, Essos, Rückkehr, Staffel 6
Wer besteigt in Zukunft den Eisernen Thron bei "Game Of Thrones"?
Warum könnte der 'Tanz der Drachen' für "Game Of Thrones" wichtig werden?

1. Die Story eignet sich perfekt für ein Prequel! Deswegen ist sie schon seit Längerem im Gespräch für einen möglichen GoT-Film; 2. Vielleicht werden die Spätfolgen des Bürgerkrieges nun auch in den kommenden Staffeln von "Game Of Thrones" eine Rolle spielen... Geschichte wiederholt sich, irgendwie ähneln sich die Ereignisse dann doch immer wieder sehr und die Macher der Serie, Dan Weiss & David Benioff, erwähnen immer wieder, dass sie sich alle künstlerischen Freiheiten nehmen.

Zwar ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass plötzlich ein Viserys auftaucht und versucht seine Tochter auf den Thron zu setzen, allerdings könnte man sich gut vorstellen, dass die Leute in Winterfell, Königsmund oder dem Rest von Westeros erst einmal nicht sonderlich erfreut darüber wären, wenn sich beispielsweise eine Daenerys Targaryen mit ihren süßen 'Feuertierchen' nun an die Spitze der Sieben Königslande stellen würde - zumal sie ebenfalls eine Frau ist. Dabei könnte es sein, dass sie allein die Westeros retten kann... Da ist auf jeden Fall ordentlich Konfliktpotential vorhanden! Glaubt ihr, dass der 'Drachentanz' in Zukunft noch entscheidende Auswirkungen auf das Geschehen von "Game Of Thrones" haben wird?

Credits: HBO

Game of Thrones Staffel 6

Noch mehr Neuigkeiten zu Game of Thrones Staffel 6Game of Thrones Staffel 6: GoT-Prequel - Gibt das Blu-ray- & DVD-Set zu Staffel 5 Hinweise zur Handlung?

0 Kommentar
  • Zur Zeit gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel. Zögere nicht, Deine Meinung mit den anderen zu teilen, indem Du den ersten Kommentar postest!
Die Seiten von meltygroup























© 2016 meltygroupWer wir sindKontaktWerbungImpressum und Angaben zum Datenschutz