Game of Thrones Staffel 7: HBO bestätigt Start im Sommer 2017 mit 7 Episoden!

"Winter is here" - Jon Snow in Castle Black
Verfasst von

Die Befürchtungen der Fans von “Game of Thrones” haben sich tatsächlich bewahrheitet: Staffel 7 wird erst im Sommer 2017 auf HBO starten! Warum das aber durchaus Sinn macht und was wir sonst noch über die Dreharbeiten zu den neuen Folgen wissen, erfahrt ihr hier.

Winter is here! Oder sollen wir eher sagen: Summer is coming?! Der Alptraum eines jeden “Game of Thrones”-Fans wurde wahr, als gestern Abend offiziell bestätigt wurde: Jap, dieses Mal müssen wir ein ganzes Jahr auf die neuen Folgen der beliebten Fantasy-Serie warten! So hatten die beiden Showrunner David Benioff und Dan B. Weiss unlängst schon angekündigt, dass sich aufgrund von Änderungen beim Drehplan der Release der Premiere von Game of Thrones Staffel 7 verzögern könnte, was nun von HBO offiziell bestätigt wurde. So soll die Ausstrahlung der neuen Folgen nicht vor Sommer 2017 starten, wodurch HBO mit seiner traditionellen Strategie bricht, die jeweils neueste Staffel von GoT im Frühjahr (meist im April) starten zu lassen. Ebenso bestätigte das TV-Network zum ersten Mal öffentlich, dass die kommende Staffel aus lediglich sieben Episoden bestehen werde (ebenfalls ein Bruch mit der bisherigen “Tradition” von je 10 Episoden pro Staffel). Gedreht werden sollen die neuen Folgen in Nordirland, Spanien und - Achtung - Island! Dort hatte die Serie zuletzt gedreht, als Jon Snow bei den Wildlingen oberhalb der Mauer war - ein deutliches Zeichen also dafür, dass der Winter nun endgültig da ist…

Game of Thrones Staffel 7, Winter is here, Mauer, The Wall, beyond the wall, Nachtwache
In der kommenden 7. Staffel von Game of Thrones erwarten uns wohl deutlich mehr Szenen an der Mauer - und damit in Island!

“Jetzt, da in Game of Thrones der Winter eingetroffen ist, hatten die beiden Produzenten David Benioff und D. B. Weiss das Gefühl, dass es für die Storylines der kommenden Staffel besser wäre, wenn die Produktion ein wenig später als gewöhnlich startet - dann, wenn nämlich das Wetter umschlägt”, erklärte Casey Bloys, der HBO-Programmdirektor, die Entscheidung für das verspätete Start-Datum von Staffel 7.

So hatten Benioff & Weiss, wie oben erwähnt, bereits zuvor bestätigt, dass sie aufgrund der Wetterlage einen späteren Beginn der Dreharbeiten (normalerweise starten diese immer im Juli) vorziehen würden: “Wir starten ein wenig später, denn am Ende der zurückliegenden [sechsten] Staffel war klar: ‘Winter is here’ - und das bedeutet, dass uns sonniges Wetter nun nicht mehr wirklich was nützt. Daher haben wir also alles so weit wie möglich nach hinten geschoben, damit wir auch an den sonnigeren Orten, an denen wir drehen, von eher trübem Wetter profitieren können.”

Ebenso hatten die beiden bereits in früheren Interviews zugegeben, dass sie für die Serie eine Gesamtdauer von etwa 73 Stunden im Blick hätten, was nach den sechs ersten Staffeln à 10 Stunden bedeutet, dass für Staffel 7 lediglich sieben Episoden und für Staffel 8 lediglich sechs Episoden angesetzt wären. Bislang äußerte sich HBO noch nicht zur achten Staffel, jedoch ist anzumerken, dass Game of Thrones es in den letzten Jahren schaffte, seinen Produktionswert mit jeder Staffel erneut zu steigern, weshalb eine geringere Episodenanzahl dem Team erlauben würde, noch sorgfältiger jede einzelne Stunde Serienstoff zu polieren.

So traurig die Nachricht über den verzögerten Staffelstart auch ist: Seht es positiv, denn das kann sich folglich nur positiv auf die Qualität der Serie auswirken! Und, davon abgesehen: Sollte es im kommenden Sommer wieder so unglaublich heiß werden, tut ein kleiner allwöchentlicher Ausflug in die eiskalten Höhen von Westeros doch auch ganz gut, hm? Falls ihr nun noch erfahren wollt, wer die kommenden sieben Episoden drehen wird, lest hier gerne weiter, wer die (vielversprechenden) Regisseure für Game of Thrones Staffel 7 sind!

Quelle : HBO via Entertainment Weekly - Credits: HBO