Das Universum von melty
Edition Deutschland
42741 Leute sind online

Minions, Fast & Furious, Star Wars, Justin Bieber, Taylor Swift: Das habt ihr 2015 gegoogelt!

Alle Jahre wieder veröffentlicht Google seine Liste der Top-Suchbegriffe des Jahres und sorgt damit nicht selten für Überraschungen, Schmunzeln oder Kopfschütteln… In welcher Kategorie es (*yeess!*) ein (nahezu) „Perfect melty-Google-Match“ gab, lest ihr - ganz ohne googeln - hier!

Google veröffentlichte wieder einmal die (überraschenden) Top-Suchergebnisse des Jahres

„Sonnenfinsternis“ ist hip - geht man nach den deutschen Google Trends 2015! Das seltene Naturereignis flashte im März diesen Jahres nicht nur Millionen Europäer, sondern rockte auch das Internet: Suchbegriff & Schlagzeile des Jahres 2015 - und das ist, mit Blick auf dieses doch sehr bewegte Jahr, durchaus eine Überraschung! Während es in der Kategorie „Personen national“ (*gäääähn!*) eher unspannend zuging (hier sicherte sich wieder einmal Helene-„Atemlos“-Fischer die Krone) sorgte die Kategorie „Personen international“ wohl für einen kleinen Skandal - zumindest aus Sicht aller „Directioner“. Denn die vier Jungs von One Direction haben sich nicht nur nicht Platz 1 gesichert (der ging - noch vor Taylor Swift - an Justin Bieber), sondern erscheinen nicht einmal unter den Top 10! Nach einem ereignisreichen Bandjahr (Ausstieg von Zayn Malik, zahlreiche Preise, u. a. bei den AMAs, und Trennung auf Zeit) kommt das eher unerwartet. Ansonsten dominieren amerikanische Stars die Top 10 - mit einer Ausnahme: Auf Platz 8 landete Model, Schauspielerin und It-Girl Cara Delevingne, die zur Zeit als DER „englische Export“ auch bei den MFA 2015 nominiert ist.

Nicht unter den Top 10 der Kategorie "Personen international" gelistet: One Direction
Nicht unter den Top 10 der Kategorie "Personen international" gelistet: One Direction
Aufgeschnappt - In den Google-Top 10 der Kategorie "Personen international" und nominiert bei den MFAs 2015: Cara Delevingne

In der Kategorie Filme gab es für uns von melty die frohe Botschaft: Alle der unter den Google Top 5 gelisteten Filme gehören auch zu unseren Film-Tops of the Year! Auf Platz 5 landete Fast and Furious 7. Schon während der Dreharbeiten gelangte der erfolgreichste Teil der Actionfilm-Reihe mit traurigen Nachrichten in die Schlagzeilen: Paul Walker, einer der beiden Hauptdarsteller, verstarb tragisch bei einem Autounfall. Rang 4 der meisten Suchanfragen entfiel auf den Hollywood-Blockbuster Jurassic World. In Teil 4 der legendären Jurassic-Park-Reihe nimmt es der mutige (*wie gutaussehende*) Raptoren-Trainer Owen Grady (Chris Pratt) mit dem ausgebrochenen und extrem hungrigen Indominus Rex auf.

Nicht nur an den Kinokassen, sondern auch im Netz ein Hit 2015: Jurassic World
Nicht nur an den Kinokassen, sondern auch im Netz ein Hit 2015: Jurassic World
Aufgeschnappt - Fast and Furious 7 ist der erfolgreichste Teil der Actionfilm-Reihe und war 2015 auch im Netz sehr beliebt!

Was zu gucken (*bzw. zu googeln*) gab es auch einiges bei dem Film, der sich Googles Platz 3 des Jahres 2015 sicherte: Fifty Shades of Grey, der erste Teil der Erotik-Roman-Trilogie um die Protagonisten Anastasia Steele (Dakota Johnson) und Christian Grey (Jamie Dornan) wurde bereits vor Kinostart heftig diskutiert und scheinbar des Öfteren im Netz gesucht. Und jetzt wird’s spannend: *Jaaa, klein, aber oho!* möchte man meinen! Die meisten Suchanfragen 2015 im Bereich Film entfallen nicht etwa auf das intergalaktische Star Wars-Imperium, das mit The Force Awakens auf Platz 2 der Google-Trends landete… sondern auf Kevin, Stuart und Bob - die kleinen, gelben Minions (*muak, muak, muak!*)! Die gingen im Sommer diesen Jahres in ihrem ersten eigenen Kinoabenteuer auf die Suche nach dem größten Schurken der Welt, um ihm ihre Dienste anzubieten! Vielleicht haben die Leute ja auch nach Online-Wörterbüchern gegoogelt, um die Sprache der drolligen, kleinen Kreaturen zu verstehen?

Neu im Kino, Die Minions, Sandra Bullock, Animation, Jon Hamm
Im Jahr 2015 am meisten im Netz gesucht: Die kleinen gelben Minions

Spannend sind im direkten Verhältnis dazu dann immer die tatsächlichen Box Office-Charts, bei denen die Platzierungen ein wenig anders ausfallen: Da liegt, nach bisherigem Stand, Jurassic World mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,6 Milliarden US-Dollar ganz vorn. Dicht gefolgt (*mit quietschenden Reifen*) von Fast and Furious 7 mit 1,5 Milliarden US-Dollar. Und auch die kleinen Minions sollten die Milliarden-Marke knacken - allerdings auf Platz Vier liegend (1,1 Milliarden US-Dollar). Fifty Shades of Grey schaffte es mit einem weltweiten Einspielergebnis von 570 Millionen US-Dollar gerade so in die Top Ten (wird das anders, sollte Jamie Dornan in Teil 2 blank ziehen?). Star Wars 7 ist auf Grund seines späten Dezember-Starts noch nicht in den Top 5 gelistet. Hält die spektakuläre Rekordfahrt von The Force Awakens jedoch an (517 Millionen US-Dollar nach nur 5 Tagen!), könnte das siebte Sternenkrieg-Abenteuer noch vor dem Jahreswechsel weit nach oben unter die ersten Fünf schießen! Lest hier auch gerne unser melty-REVIEW zu "Das Erwachen der Macht". Na, findet ihr euch in diesen Suchanfragen wieder?

Star Wars 7, Das Erwachen der Macht, Star Wars, George Lucas, Poster, Disney
Bei den Google Trends von den kleinen Minions geschlagen, aber an den Kinokassen auf Rekordjagd: "Star Wars 7: The Force Awakens"!
Quelle : Google Trends - Credits: Google, Disney Picture/Lucasfilm, thesource.com, Universal Pictures, Matt Irwin/Trunk Archive, Dick Clark Productions, Inc.

Aufgeschnappt

0 Kommentar
  • Zur Zeit gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel. Zögere nicht, Deine Meinung mit den anderen zu teilen, indem Du den ersten Kommentar postest!
Die Seiten von meltygroup



















© 2016 meltygroupWer wir sindKontaktWerbungImpressum und Angaben zum Datenschutz