Outlander Staffel 2: 5 Dinge, die wir im Finale unbedingt sehen wollen

Claire und Jamie ziehen in die Schlacht von Culloden
Verfasst von

Am 9. Juli läuft das heiß ersehnte Finale von „Outlander“ Staffel 2: Mit „Dragonfly in Amber“ wird uns ein Staffelabschluss in Überlänge geboten, der es in sich hat. Diese 5 Dinge sollten unbedingt passieren!

Nur noch eine Episode bleibt uns von Outlander Staffel 2 und gleichzeitig noch so viele Dinge, die geklärt werden müssen, bevor es in einen neuen „Droughtlander“ geht – eine neue Dürrezeit, über die wir uns bis zum Beginn von Outlander Staffel 3 hinwegtrösten müssen. Die gute Nachricht ist ja, dass Outlander Staffel 3 und 4 bereits offiziell bestätigt wurden – um ein Überleben der Serie müssen wir vorerst also nicht bangen. Für das zweite Staffelfinale müssen wir uns zunächst einmal auf die Jakobiten gefasst machen, die in die Schlacht von Culloden ziehen: In den Geschichtsbüchern gilt diese als das Ende der Schottischen Hochlandkultur. Die brennendste Frage bisher ist: Was wird passieren, dass Claire sich veranlasst sieht, in ihre eigene Zeit zurückzukehren und nicht mit Jamie bleiben zu können? Hier sind die fünf Dinge, die wir unbedingt im Finale der Starz-Serie sehen wollen!

1. Black Jack Randall muss sterben

Black Jack Randall (Tobias Menzies) muss um die Ecke gebracht werden. Dabei reicht es nicht nur, dass er „wahrscheinlich“ tot ist, nein, wir müssen es mit unseren eigenen Augen sehen, um überzeugt zu sein. Das ist nicht nur für unsere eigenen Frieden notwendig, sondern vor allem für Mary (Rosie Day), die nach dem Krieg ein sicheres und geschütztes Leben führen soll.

2. Claire muss herausfinden, dass sie schwanger ist

Claire kehrt im Jahre 1948 zu ihrem „Ehemann der Neuzeit“, Frank, zurück – allerdings mit Jamies Kind unter dem Herzen. Sie steht nur einen Tag vor ihrer Reise durch die Zeit, aber noch kein Wort ist über ein Kind gefallen. Sie muss die Wahrheit herausfinden, bevor sie zu ihrem ersten Ehemann zurückreist.

3. Wir müssen Brianna treffen
Outlander, Brianna, Roger, Sophie Skelton, Richard Rankin
Was weiß Brianna über ihren leiblichen Vater Jamie?

Wir wissen bereits, dass Brianna und Roger im Finale von Outlander Staffel 2 erstmals als Erwachsene zu sehen sein werden. Doch inwiefern wird darauf eingegangen werden, dass Jamie Briannas Vater ist und nicht derjenige, bei dem sie aufgewachsen ist? Was weiß Brianna möglicherweise über ihren leiblichen Vater? Im Finale werden wir es hoffentlich herausfinden!

4. Claire und Jamie müssen Abschieds-Sex haben

Was gibt es leidenschaftlicheres als „Vielleicht-ist-das-unser-letztes-Mal“-Sex? Wir wissen, dass Claire am Ende der Staffel im Jahre 1948 landen wird, aber es ist immer noch Zeit für ein kleines Stelldichein vor der großen Schlacht. Wir erwarten echte Outlander-Romantik!

5. Jamie muss Culloden überleben

Mal ganz ehrlich: Was wäre Outlander Staffel 3 & 4 ohne einen Jamie? Der männliche Hauptcharakter kann eigentlich nicht sterben – auch, wenn es bei der Hochlandschlacht hinsichtlich der Überlebenschancen eher mau aussieht. Bitte, Jamie, halt durch, wir wollen dein hübsches Rotschopfgesicht noch in vielen weiteren Staffeln anschmachten!

Quelle : TVGuide - Credits: Entertainment Weekly, Starz