Star Wars 8: Hayden Christensen - Rückkehr als Darth Vader trotz "Rogue One"-Casting?

Könnte Hayden Christensen als Darth Vader/Anakin Skywalker in die Star Wars-Saga zurückkehren?
Verfasst von

Er verkörperte Anakin Skywalker/Darth Vader in den Prequels der "Star Wars"-Saga. Und obgleich sich Spencer Wilding in "Rogue One" den berühmtesten Helm der Galaxie aufsetzt - könnte Hayden Christensen als der legendäre Sith Lord ins "Star Wars"-Universum zurückkehren?...

Schon im vergangenen Jahr sorgte die Meldung für mächtig Aufsehen: Der berühmteste Helmträger der Galaxie kehrt ins STAR WARS-Universum zurück! Darth Vader, werde demnach eine größere Rolle in ROGUE ONE spielen, hieß es. Es folgten die News, hernach Hayden Christensen, der den ikonischen Film-Bösewicht sowie dessen Alter Ego Anakin Skywalker in den Prequels verkörperte, von einem Spezial-Team aus UK für einen Auftritt in in Episode VIII fitt gemacht werde. Christensen, so schlussfolgerten viele, werde demnach sowohl für das Spin-Off wieder in die schwarze Vader-Kluft schlüpfen (wo er als Strippenzieher im Hintergrund agiere und lediglich über Bildschirme und Hologramme sichtbar werde), als auch für STAR WARS 8 (wo nicht wenige auf einen Jedi-Geist-bzw. Flashback-Auftritt tippten). Allerdings machte hier wohl der Brite Spencer Wilding (FRANKENSTEIN, GUARDIANS OF THE GALAXIE) Christensen einen Strich durch die Rechnung und soll sich die legendäre Rolle für ROGUE ONE geschnappt haben.

Die Gerüchte um die Rückkehr des Prequel-Darth Vader in Episode VIII sollten allerdings nie wirklich verstummen und noch durch Berichte angefeuert werden, hernach Hayden Christensen am Set in den Pinnwood Studios in UK gesichtet worden sei. Der Schauspieler ist es auch, der sich jetzt erneut ins galaktische Spiel um das kommende Sternenkrieg-Abenteuer unter Regie von Rian Johnson brachte. Im Gespräch mit etalkCTV (via Moviepilot) auf die Frage angesprochen, ob er sich vorstellen könne, für eine Anakin/Darth Vader-Flashback-Szene ins STAR WARS-Universum zurückzukehren, betonte Christensen:

„Oh ja, absolut, sofort wieder. Teil dieser Welt zu sein war eine große Sache für mich, vier fünf wirklich gute Jahre meines Lebens, von denen ich tiefe Erinnerungen und gute Freundschaften zurückbehalten habe. Aber ich weiß nicht, sollten sie mich jemals deswegen anrufen, ich würde sofort unterschreiben.“ Klingt nicht wie die Worte eines Mannes, der sich vor kurzem in Darth Vader-Kluft geschmissen hat oder dies für mögliche Nachdrehs zu Episode VIII (Rian Johnson teaste jüngst das Ende der Dreharbeiten in UK) in naher Zukunft tut. Aber freilich könnte Christensens Antwort durch den Filter der Maus gegangen sein…

Erleben wir unter Disney-Herrschaft also möglicherweise doch die Rückkehr des berühmtesten Bösewichts der Filmgeschichte ins STAR WARS-Universum, allerdings gespielt von zwei unterschiedlichen Schauspielern? Bei der Figur des Darth Vader dürfte das zumindest nicht überraschen. So lieh der britische Bodybuilder David Prowse Vader in der Original-Trilogie bekanntlich seinen Körper. Gesprochen wurde der dunkle Sith Lord allerdings von James Earl Jones. Das Gesicht Darth Vaders, in das wir in jenem legendären Moment seines Todes in Episode VI (RETURN OF THE JEDI) blicken, gehörte wiederum dem Briten Sebastian Shaw.

Der Helm macht’s quasi möglich. Und somit dürfte die filmische Kontinuität der Saga nicht übermäßig dadurch aus den Fugen geraten, dass nun Spencer Wilding als nächstes ins schwarze Kostüm zu schlüpfen scheint (bzw. schlüpfen wird, bedenken wir die ausgiebigen Nachdrehs für ROGUE ONE). Immerhin besagen hartnäckige Gerüchte, dass auch die Stimme von James Earl Jones wieder an Bord ist.

Eine andere Frage ist es allerdings, ob die Rückkehr von Hayden Christensen auch gewollt ist - von Disney wie von Fans. Christensens Darstellung von Anakin Skywalker/Darth Vader gehörte bekanntlich zu den weniger euphorisch aufgenommenen Parts in den generell nicht sehr beliebten Prequels. Neben der Tatsache, dass die größte Ikone unter den Filmbösewichten doch eine riesige Bürde für einen jungen Schauspieler wie Christensen darstellen musste, muss man zu seiner Verteidigung ebenso betonen, dass man seinem Charakter in den Prequels auch nicht die besten Dialoge zugewiesen hat.

Allerdings war es schon ein starkes wie kontrovers diskutiertes Statement, dass Lucasfilm den Jedi-Geist von Sebastian Shaw in der remastered DVD- und Blu ray-Version von RETURN OF THE JEDI durch den Geist von Hayden Christensen ersetzte. Die Stimme mag er von James Earl Jones haben. Aber Hayden Christensen lieh Darth Vader wie seinem früheren Ich Anakin Skywalker über eine gesamte Trilogie lang das Gesicht - das schienen die Macher damit doch unterstreichen zu wollen. Wann immer hinter dem berühmtesten Helm der Galaxie Anakin Skywalker zum Vorschein kommen soll, ist Christensen daher wohl die naheliegendste Option. Un die gemunkelten Flashback- bzw. Jedi Ghost-Szenarien böten sich hierfür sicherlich hervorragend an… wenn nicht in STAR WARS 8, dann vielleicht aber in Episode IX. Meint ihr, Hayden Christensen kehrt als Darth Vader ins "Star Wars"-Universum zurück?

Quelle : Moviepilot - Credits: Lucasfilm