Supergirl Staffel 2: Kara Danvers bekommt Besuch von Cousin Superman!

Supergirl (Melissa Benoist) meets Cousin Superman in Staffel 2!
Verfasst von

Es schien nur eine Frage der Zeit, bis es in "Supergirl" zum Familientreffen zwischen Kara Danvers (Melissa Benoist) & ihrem berühmten Cousin im roten Cape kommen würde. Jetzt steht fest: Superman fliegt in Staffel 2 in National City ein... und es ist nicht Henry Cavill!

Nach ihrem erfolgten Umzug von CBS auf The CW bekommt SUPERGIRL zum Einstand in Staffel 2 Besuch von ihrem berühmten Cousin Superman! Was Fans schon seit Startschuss der Serie mutmaßten, tritt ab Herbst 2016 also tatsächlich ein: Clark Kent oder vielmehr sein ikonisches Alter Ego wird zu Beginn der kommenden Staffel in National City einfliegen! In einem, wie TVLine berichtet, offiziellen Statement ließ Executive Producer Andrew Keinsberg verlauten: „[Anm. d. Red. - Exec. Producers] Greg [Anm. d. Red. - Berlanti], Ali [Anm. d. Red. - Adler] und ich sind über alle Maßen begeistert, Clark Kent und sein nur geringfügig berühmteres Alter Ego in der Welt von Supergirl begrüßen zu dürfen. Superman wird in den ersten zwei Episoden der neuen Staffel auftauchen und wir können es kaum erwarten, wer sich als nächstes das rote Cape überwirft.“ Getreu dem Motto „It’s a bird, it’s a plane…“ ist es zwar Superman, allerdings nicht verkörpert von Henry Cavill, der uns zuletzt versuchte in BATMAN V SUPERMAN mit seinem berühmten Brillen-Trick hinters Licht zu führen (*das scheint in der Familie zu liegen*)

Supergirl, Kara Danvers, Melissa Benoist, Serie, Promo
Supergirl freut sich auf Familienbesuch in National City.

TVLine zufolge sei das Casting für den nächsten TV-MAN OF STEEL in vollem Gange. Möglicherweise sind die Macher im Hause Warner Bros. allerdings schon länger auf der Suche nach Karas berühmten Familienmitglied, wie etwa die Kollegen von Cinemablend berichteten. So wurde The Son of Krypton zwar niemals als tragender On Screen-Charakter für die Serie angesehen, in deren Mittelpunkt unmissverständlich Kara Danvers (Melissa Benoist) stehe.

Allerdings erschien es nur eine Frage der Zeit, bis Superman auf Familienbesuch in Nation City vorbeischauen würde. Sein Body-Double sehen wir immerhin seit Staffel 1. Und in einer Erinnerung Karas tauchte bereits der junge Kal-El auf, gespielt von Daniel DiMaggio. Aber auch mit Supermans Einbindung in SUPERGIRL bestätigen DC und Warner Bros. einmal mehr, dass ihre TV- und Leinwand-Galaxien zwei vollkommen getrennte Sphären darstellen, in denen DC-Charaktere ein Doppelgänger- bzw. 'schizophrenes' Dasein leben und die wohl auch in naher Zukunft keine Crossover erleben werden.

Die jüngst neu hochgekochte Kritik an Warner Bros. Umgang mit der Serie Arrow im Zusammenhang mit dem kommenden Film SUICIDE SQUAD ist in diesem Sinne ein weiteres Beispiel für Warner Bros. „Politik der zwei Welten“. So betonte Keinsberg mit Blick auf Clark Kents Part in SUPERGIRL: „Es ist keine Christopher Reeve-Version. Es ist keine Henry Cavill-Version. Es handelt sich vielmehr um eine von uns erfundene Version von Superman und handelt davon, was er in der Welt, in der wir leben durchgemacht hat und wie sich dies auf Kara auswirkt.“

Henry Cavills Leinwandversion des Son of Kryption mag seit dem Ende von DAWN OF JUSTICE ein Stück weit ‚verhindert‘ sein und Cavills Vertrag als Superman bis dato offiziell nur noch einen weiteren Film (JUSTICE LEAGUE Part 2?) vorsehen. Für einen potentiellen TV-Auftritt im roten Cape scheint man im Hause Warner Bros. mit Cavill aber scheinbar auch nicht wirklich zu planen… Wer hingegen unter anderem auf der Liste potentieller TV-Superman-(Wunsch-) Kandidaten auftaucht, ist unter anderem Tom Welling, der Clark Kent bekanntlich in SMALLVILLE verkörperte als auch PRETTY LITTLE LIARS-Star Ian Harding (Ezra). Superman meets Supergirl? Was haltet ihr davon? Und findet ihr es ok, dass TV und Kinoleinwand bei Warner Bros. und DC getrennt existieren?

Quelle : TVLine, Cinemablend - Credits: Warner Bros.