Grey's Anatomy Staffel 13: Wie geht es für Owen & Riggs weiter?

Was haben Nathan und Owens Schwester für eine Vergangenheit?
Verfasst von

Martin Henderson wird in „Grey’s Anatomy“ Staffel 13 möglicherweise Merediths neuer McDreamy. Im Interview teasert er schon mal, wie insbesondere der Hahnenkampf zwischen Owen und Nathan weitergeht…

Martin Henderson tritt in große Fußstapfen: Seine Rolle des Nathan Riggs in Grey’s Anatomy Staffel 12 stellt ihn in den Schatten des verstorbenen Derek Sheperd (Patrick Dempsey), da er nach Will Thorpe's Versuch als McDreamy eine neue, potentielle Liebe für Meredith in Grey’s Anatomy Staffel 13 sein könnte. Dazu kommt Nathans schwierige Vergangenheit als Arzt im Nahen Osten, mit der er immer wieder im westlich geprägten Grey Sloan Memorial Hospital aneckt. Nachdem die Zusammenhänge in der Geschichte von Owen und Nathan ans Licht kam, scheinen die Chancen nun schlecht zu stehen, dass sich die Wogen glätten werden: „Gerade, als ich dachte, Hunt und Riggs würden sich einkriegen, geht schon wieder ein kindisches Theater los“, so Henderson über die eher aussichtslose Situation der beiden Ärzte gegenüber dem Magazin Stuff New Zealand.

Nachdem heraus kam, dass Riggs eine gemeinsame Geschichte mit Owens Schwester hatte, kann davon ausgegangen werden, dass es zwischen den beiden noch einigen Krach geben wird. Owens Schwester verschwand spurlos nach einem Helikopterflug, der niemals sein Ziel erreichte. Wie es aussieht, wird in Grey’s Anatomy Staffel 13 mehr über die Geschichte der beiden ans Tageslicht kommen.

„Riggs muss anfangen, sich gegenüber anderen Personen im Krankenhaus zu verteidigen, also ist er dazu gezwungen, Informationen preiszugeben, die Owens Aussagen widersprechen. So weiß keiner mehr, ob man Owen trauen kann oder nicht“, so Henderson. Es fände ein interessanter Statuswechsel statt, der eine komplexere Beziehung der beiden schaffe.

Henderson äußerte sich auch über den ewigen Vergleich seiner Rolle mit dem in der Serie verstorbenen Ehemann von Meredith. Henderson findet, seine Rolle unterscheidet sich deutlich von der des McDreamy: „Ich habe immer gedacht, dass das, was Patrick als Schauspieler gemacht hat, anders ist, als meine eigene Art. Es wird immer nur einen McDreamy geben also nehme ich keinerlei Kritik persönlich“. Was würdet ihr von Martin Henderson als McDreamys Nachfolger halten?

Quelle : Unreality TV - Credits: melty.de