The 100 Staffel 4: Eliza Taylor über Clarkes Liebe zu Lexa

CLEXA aka Lexa & Clarke in The 100
Verfasst von

Wie wird es in der kommenden 4. Staffel von “The 100” liebestechnisch für Clarke weitergehen? Kann sie nach dem Verlust von Lexa überhaupt wieder jemanden so lieben? Das verriet nun Schauspielerin Eliza Taylor.

Das Fandom “Clexa” gehört wohl zu den am stärksten geshippten Beziehungen in amerikanischen TV-Serien, stellten die junge Arkerin Clarke (Eliza Taylor) und die Grounder-Commanderin Lexa (Alycia Debnam-Carey) doch füreinander jeweils die Liebe ihres Lebens dar. Mit Lexas überraschendem Tod in Folge 7 von The 100 Staffel 3 platzte der Traum aller Clexa-Anhänger jedoch so plötzlich wie eine Seifenblase - und auch die beiden Schauspielerinnen wiederholten in mehreren Interviews, wie schade sie es fänden, nicht mehr zusammenarbeiten zu können. Im Finale von The 100 Staffel 3 gab es schließlich die bewegende Reunion der beiden in der City of Light, wo Lexa ihrer Clarke dabei half, die durchtriebene ALIE ein für alle Mal zu besiegen. Der endgültige Abschied zwischen den beiden blieb aufgrund von ALIE jedoch leider ziemlich kurz, weshalb Eliza Taylor in einem früheren Interview schon zugab: "Ich hoffe, dass sie mir in der kommenden Staffel erlauben werden, zu zeigen, wie sehr [Clarke] wirklich noch [um Lexa] trauert." Was sie nun im Rahmen einer Fan-Convention noch zu Clarkes (möglichem) Liebesleben in der vierten Staffel verriet, erfahrt ihr im Folgenden!

“Ich weiß ehrlich gesagt nicht, [ob sie jemals wieder lieben wird]. Ich weiß nicht, ob es aktuell überhaupt eine Möglichkeit gibt, nach allem, was sie da in letzter Zeit durchmachen musste”, erklärte Eliza Taylor bei einem Panel mit Fans im Rahmen der Oz Comic-Con vergangenes Wochenende. “Ich hoffe zwar, dass es [diese Möglichkeit] noch gibt, aber im Gedenken an Lexa wäre es für die Fans wohl ziemlich hart, das mitanzusehen.”

Lexas überraschender Tod war definitiv ein harter Brocken für die Fans - egal ob Clexa-Befürworter oder nicht -, machte er doch für sich genommen erst einmal wenig Sinn, auch wenn Showrunner Jason Rothenberg sich beeilte, ihren Tod storytechnisch zu begründen. Spätestens gegen Ende der Staffel dürfte dann aber klar geworden sein, warum es so wichtig war, dass Lexa starb: Denn nur so wussten Clarke & Co. von ALIE 2, die es ihnen am Ende erlaubte, die Vorgängerversion ein für alle Mal zu zerstören.

Eliza Taylor jedenfalls scheint für sich entschieden zu haben, sich lediglich auf die schönen Momente mit Lexa zu konzentrieren, wobei sie auch zugab, dass Clarkes Entscheidung, überhaupt erst eine Beziehung mit der Commanderin einzugehen, zu ihren liebsten Handlungssträngen in der Serie gehöre. “Dadurch, dass sie sich in Lexa verliebt hat, wird sie nie mehr dieselbe sein”, gab Taylor zu, wobei sie auch anmerkte, dass ihr ein paar extra Episoden mehr mit der Heda aka Alycia Debnam-Carey auch ziemlich gut gefallen hätten.

“Es wäre schön gewesen, Clarkes Beziehung zu Lexa noch ein wenig in die Länge zu ziehen. Diese eine Episode hätte doch eigentlich auch drei darstellen können!” Da wird ihr so mancher Fan sicherlich zustimmen. Doch nun ist Lexa wohl definitiv Geschichte - wie lange wird Clarke also noch um sie trauern, bevor sie über diesen Verlust hinweg ist? “Ich will ja auch, dass sie glücklich ist. Aber wir sind hier nun einmal bei The 100…”, lachte Eliza Taylor da nur trocken. Was mag das nur wieder bedeuten?

The 100, The 100 Staffel 2, Clarke, Lexa, Clexa, Lexa und Clarke, Eliza Taylor, Alycia Debnam-Carey
Clarke & Lexa gehörten zu den absoluten Lieblingen vieler Fans von The 100

Zugegeben, wenn man sich so die zurückliegenden Liebes-Geschichten unserer jungen Anführerin so anschaut, endeten die ja zumeist tödlich - für ihre jeweiligen PartnerInnen… Sex mit Clarke scheint also fast schon verflucht zu sein, weshalb auch Eliza Taylor lachend zugeben muss, dass Clarkes zukünftige Beziehungen nicht allzu intim werden sollten. Hörst du, Bellamy?!

“Ich denke, sie sollte diesbezüglich auf jeden Fall nen Gang runterschalten…”, lachte Taylor auf die konkrete Fan-Frage hin, ob sie möglicherweise vorhabe, den armen Bellamy in der kommenden Staffel zu töten. Nun, da brauchen wir wohl keine gesteigerte Angst haben, sind Clarke & Bellamy mittlerweile doch (ENDLICH!) wieder BFF und wissen, dass sie sich aufeinander verlassen können. Anders sieht es da schon bei Bellamy und seiner Schwester Octavia aus, zu deren Zukunft sich Schauspieler Bob Morley zuletzt ebenfalls äußerte. Trauert ihr CLEXA auch noch hinterher?

Quelle : Enstarz; Oz Comic-Con (via Twitter) - Credits: The CW (via The WRAP), The CW